Biographie

Kilian Sladek (geb. 1994 in Deggendorf). Seit 2013 Student im Hauptfach “Jazz Gesang” bei Philipp Weiss an der Hochschule für Musik und Theater München. Klassische Gesangsausbildung bei H. Elbert und A. Kohn (Bayerische Staatsoper) sowie Privatstunden bei Thomas E. Bauer und Sanni Orasmaa (Sibelius Akademie Helsinki/HMTM München). Seit 2012 Mitglied der Bayerischen Chorakademie. Leitung bzw. Mitglied verschiedener Projekte und Besetzungen (Munich Pocket Orchestra – Groove & Lounge Jazz; Duo: „Die Alternative“ – 20er Jahre Schlager; Jazzrausch Bigband „The music of Count Basie and Frank Sinatra“; Kilian Sladek – Quintett/Quartett/Trio – München; „The Hornflakes“ Tanzorchester – Augsburg; New Blood – A Tribute to Blood, Sweat & Tears, Junges Vokal Ensemble München – „Nachtklänge“).

Leitung und Organisation der Konzertreihe „Salonmusik“ im Café Gartensalon (München/Schwabing).

Referenzen:

Diverse Projekte mit dem Bayerischen Rundfunkchor

Radio und Fernsehauftritte im BR

Konzerte im Gasteig, Rausch & Töchter Jazzclub, Prinzregententheater, Circus Krone-Bau, Bayerischer Landtag (Maximilianeum), City Hilton (München), Openair „225 Jahrfeier – Englischer Garten“, Tonhalle Zürich (CH), Philharmonie Luxemburg (LUX), „Steinwayhall“ Millwaukee (USA), Parktheater Augsburg, Schlossoper Haldenstein (CH), City Hilton (München), Steigenberger Hotel „3 Mohren“ – (Augsburg), u.v.m.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s